Historie: In der Tradition der Schwabenthan Maschinenfabrik

 

 

Von der mechanischen Werkstatt zum hochmodernen Maschinenbau

 

 


Von der mechanischen Werkstatt zum hochmodernen Maschinenbau

 

 

Von der mechanischen Werkstatt zum hochmodernen Maschinenbau:

 

1856 hat der Maschinenbauer A.Dresel in Berlin N, Chausseestrasse 29 eine Werkstatt zum Bau von Spezialmaschinen gegründet, die der Ingenieur Friedrich Schwabenthan 1887 übernahm. In den folgenden Jahrzehnten entwickelte sich die Firma zu einem europaweit führenden Hersteller von Maschinen für die Produktion von Gummi-, Guttapercha- und Asbestartikeln.

1908 übernahm sein Sohn Franz Schwabenthan das Unternehmen und zog in die Saarbrücker Strasse 22-24 in Berlin NO55. In den 30er Jahren wurde der Firmensitz zunächst in die Potsdamer Strasse 23a und dann in die Hasenheide 9 verlegt

 

Zeitungsausschnitt Servitec Maschinenservice GmbH

Nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges hat seine Tochter Ruth Schwabenthan in dem letzten Firmensitz Berlin Neukölln, Hasenheide 9 einen Neubeginn gestartet. Wegen der engen räumlichen Gegebenheiten befaßte sie sich nicht mehr mit Produktionsmaschinen sondern mit Labormaschinen für Versuchszwecke. Der Boom der Kunststoffentwicklung in den 50er und 60er Jahren stellte immer neuere Herausforderungen an das Unternehmen. Diese führten mit sehr großem Erfolg zu einem namenhaften Kundenkreis in ganz Europa und haben die Entwicklung der Kunststoffe maßgeblich geprägte.

 

Zeitungsausschnitt Servitec Maschinenservice GmbH

 

1971 verkaufte Ruth Schwabenthan ihr Unternehmen an den Ingenieur Ernst Kerth.

Herr Kerth überarbeitete und modernisierte innerhalb kürzester Zeit das gesamte Maschinenprogramm. Es entstanden die Walzwerke Polymix, die Laborpressen Polystat und die Laborextruder Polytest, die in neuer Farbgebung erstmalig auf der K1973 in Düsseldorf präsentiert wurden. Ein weltweites Vertreternetz sorgte für den Einsatz der Maschinen auf allen Kontinenten. Das Unternehmen zog zunächst in die Rudower Strasse und baute dann ein eigenes Gebäude in der Gradestraße in Berlin-Neukölln. Zuletzt war Schwabenthan in Berlin Wedding ansässig und wurde dort im Jahre 1995 geschlossen.

 

Zeitungsausschnitt Servitec Maschinenservice GmbH

1993 wurde von Herrn Axel Kerth und Herrn Rüdiger Spangenberg die Firma Servitec Maschinenservice GmbH in Berlin gegründet. Servitec hatte das exklusive Recht für den gesamten After-Sale-Service sämtlicher Schwabenthan Maschinen.

 

Nach der Schließung von Schwabenthan hat Servitec das Maschinenprogramm fortgeführt und in den Folgejahren die bewährten Maschinen von Schwabenthan komplett überarbeitet und bis heute ständig weiterentwickelt.

Servitec produziert die Walzwerke und Pressen seit 1995 in Wustermark bei Berlin.

 

Zeitungsausschnitt Servitec Maschinenservice GmbH

 

Es hat sich in den letzten 150 Jahren unserer Historie sehr vieles verändert, aber die Namen polystat + polymix und die Qualität Made in Germany bleiben unverändert.

 

 

 

 

Auf Wunsch erhalten Sie gerne von uns eine maschinenspezifische Ersatzteilempfehlung oder ein Angebot über mögliche Reparaturen, Umbauten und Modernisierungen. 

 

 

Servitec in der Tradition der Schwabenthan Maschinenfabrik

Servitec Maschinenservice GmbH
Bremer Ring 7
D-14641 Wustermark

Telefon: 033 234 - 86 010
Telefax: 033 234 - 86 011
Email: info@servitecberlin.de

  • deutsch
  • english
  • Chinesisch
  • Russisch

Hochpräzise Laborwalzwerke und Laborpressen – für Kunststoffe und Gummi

Hochpräzise Laborwalzwerke und Laborpressen – für Kunststoffe und Gummi